Herzlich willkommen

Aktuell: Jahreskonzerte 201720170122_jahreskonzerte.jpg
Tierisches Vergnügen im Würth Haus Rorschach
Es waren nicht die Schwäne oder Eisbären, sondern die Stadtmusik Rorschach, die am 21. und 22.01.17 für tierisches Vergnügen sorgte. Unter dem Motto «Einfach tierisch» hatte die Stamuro zu Ihren Jahreskonzerten geladen. So konnten bereits am Samstag vor fast vollem Haus die Käfige geöffnet werden.
Und was da aus eben diesen herauskam, war tatsächlich eine animalische Parade die ihresgleichen suchen kann. Angeführt von Micky Maus flogen Vogelschwärme, marschierten Elefanten, krochen Alligatoren, miauten Katzen, schlich Paulchen Panther und sogar der gesamte Dschungel in seiner tierischen Vielfalt gab sich die Ehre.
Das Korps zeigte sich in gewohnt guter Spiellaune und es viel dem Zuhörer nicht schwer, sich den Tierreigen bildlich vorzustellen. So wurden beispielsweise aus «Cats» die verschiedenen Katzencharaktere wundervoll musikalisch dargestellt, vom lieblichen Kätzchen bis hin zum durchtriebenen Kater. Besten Dank an dieser Stelle noch einmal an die Oboistin Alesya Voropaeva, welche das Konzert als Aushilfe ab Blatt gespielt hat. Joe Zawinuls «Birdland» lies in der tollen und jazzigen Umsetzung ganze Vogelscharen in die Lüfte gleiten. In See you later Alligator zeigte sich Anja Scheifele als virtuoses Tastenkrokodil und im «Baby Elephant Walk» überzeugten Martin Künzler und Remo Näf als Solisten auf Trompete und Posaune.
Dass die Herde jederzeit gebändigt blieb, dafür sorgte Anja Lassig mit ihren unterhaltsamen und dressurgleichen Moderationen. Ein herzliches Dankeschön, Anja! Es gäbe noch tierisch viel zu berichten über zwei äusserst gelungene Konzerte. An dieser Stelle aber ein ganz grosses Dankeschön an Sie liebe Konzertbesucher für Ihre immer wieder wundervolle Treue an die Stamuro.

Ein Novum und gleichzeitig ein Vollerfolg war dieses Jahr das Familien- und Kinderkonzert mit Lesung des Dschungelbuches. Vor absolut vollem Saal las Bertolt Specker, im musikalischen Zusammenspiel mit der Stamuro, das Dschungelbuch in äusserst spannender und gekonnter Weise.  Wir waren überwältigt so viele Kinder mit ihren Eltern begrüssen und unterhalten zu dürfen. Leider mussten einige Gäste aus feuerpolizeilichen Gründen wieder nach Hause geschickt werden. Dafür möchten wir uns noch einmal entschuldigen. Wer weiss, vielleicht können wir eine solche oder ähnliche Idee wieder aufgreifen und bei anderer Gelegenheit zu spannenden Momenten einladen…

Fotos und Bericht St. Galler Tagblatt:
symbol_foto_k.png    symbol_pdf_k.png

 

symbol_newsarchiv.png

 Hauptsponsoren

sponsoren_raiffeisen_1.jpg  sponsoren_lippuner1.jpg WRT_Group_.klein.jpg

symbol_sponsoren.png